bücher · LGBTQ

Tobias Rebisch – Zwei Papas und ein Baby

Nach ihrer Heirat beschließen Tobias Rebisch und sein Mann, ihr Glück perfekt zu machen: Sie wollen ein Kind adoptieren. Doch der Adoptionsprozess ist langwierig und nervenaufreibend, die Bürokratie und das lange Warten sind eine Belastungsprobe für die Beziehung. Als sie schon fast aufgeben wollen, geschieht das Wunder: Das Jugendamt meldet sich, schon am nächsten Tag sind sie Eltern eines neugeborenen Jungen, der ihr Leben durcheinanderwirbelt.

Tobias Rebisch beschreibt offen und ehrlich, wie es ist, von heute auf morgen Eltern zu sein, und berichtet vom Leben als schwules Paar mit Kind. Er erzählt von Müttern, die Männern grundsätzlich die Eignung zur Kindererziehung absprechen, und davon, was ihm durch den Kopf geht, als sein Sohn eines Tages nach der Krippe verkündet, er wolle seinen Kita-Freund Stefan heiraten . . .

Mich hat das Buch schon überrascht, auch von der Thematik her und wie damit umgegangen wird. Der Autor erzählt aus seinen Leben und auch einfach frei von der Leber weg. Ich finde es schön, dass alles so locker geschrieben ist und trotzdem nachvollziehbar ist. An manchen Stellen liest es sich etwas wie ein Blogg, was keines falls schlecht ist, im Gegenteil – es macht die Emotionen einfach greifbarer und anschaulicher. Was mir auch gefallen hat, ist dass Tobias und Marc auch ihre Bedenken mit ansprechen und nicht immer alles rosarot ist. Das finde ich gut. Eine Fortsetzung wäre sicherlich auch schön von dem Buch, es wäre schön zu wissen, wie es mit der kleinen Familie weiter geht. Ob sie vielleicht noch ein Geschwisterchen adoptiert haben oder wie es Luis in der Schule geht und solche Dinge.

Es gibt auch einen kurzen Anhang in denen es einige Infos gibt zum Thema Regenbogenfamilien oder auch zu Studien. Ich hätte mir da aber etwas mehr gewünscht. Ich hätte mir auch ein bisschen gewünscht, dass es noch im rechtlichen Bereich ein Update gegeben hätte – da jetzt ja die Ehe für Alle gilt.

Ansonsten ist das Buch sehr schön und es lohnt sich rein zulesen, wenn man an der LGBTQ Thematik interessiert ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s