bücher · Fantasy · LGBTQ · YA/NA

Kendare Blake – Der Schwarze Thron 4 – Die Göttin

Der Krieg hat nicht nur die Insel Fennbirn in Schutt und Asche gelegt, sondern auch ihre drei Königinnen, die Schwestern Mirabella, Katherine und Arsinoe, vor schreckliche Herausforderungen gestellt. Auf Arsinoe lastet ein Fluch, und dennoch muss sie alles geben, um den bedrohlichen Nebel aufzuhalten, der die Insel zu verschlingen droht und ihrer aller Ende bedeuten würde. Derweil ist Mirabella aufgebrochen, um unter dem Banner des Friedens an den Hof von Königin Katharine zu ziehen. Diese sehnt sich insgeheim nach der Bindung, die ihre beiden Schwestern vereint, gleichzeitig will sie dem Waffenstillstand keinesfalls zustimmen. Doch nur, wenn die drei Schwestern zusammenstehen, können sie das Geheimnis ihrer blutrünstigen Göttin lüften – und dabei werden Feinde zu Freunden, Freunde zu Feinden und Königinnen zu Legenden.

Quelle: Klappentext

Ich hab endlich den finalen Band fertig gelesen. Aber irgendwie endet das Buch offen, sodass vielleicht noch mal ein Band kommen könnte? Lassen wir uns mal überraschen, wobei die Reihe als abgeschlossen gilt.

512bqzsvh2ilDas Buch brauchte etwas, bis es in die Gänge kam. Der Anfang war etwas langatmig, was aber zu erwarten war, da es viel um Taktik ging, schließlich geht es auf das große Finale zu und ein Krieg steht unmittelbar bevor. Die Schlacht ist auch gut geschrieben, allerdings macht mich der Perspektivenwechsel manchmal etwas kirre. Ich hatte zwischendrin schon mal den Faden verloren und wusste nicht so recht, wer wo gerade ist. Das hat mir etwas den Spaß beim lesen genommen. Die Charakter haben sich schon plausibel verhalten und ich fand auch die Entwicklung der Charakter in der Reihe seht gut. Gefallen hat mir auch, dass sich Katherine schon verändert hat und milder wurde gegen Ende. Am liebsten mochte ich Arsinoe – sie ist wild und stur, erreicht aber doch immer ihre Ziele und sie ist auch sehr treu und liebevoll. Mirabella hingegen mochte ich nicht so, ich weiß auch nicht.

Es ist spannend wie die gesamte Reihe verlief und vor allem wo es hinging. Ich hätte niemals gedacht, dass sich die Reihe so entwickelt. Ich dachte ja auch, dass die Reihe nach Band zwei zu Ende ist. Aber gut. Ich bin mir noch nicht schlüßig ob ich die beiden letzten Bände gebraucht hätte. Die Story war zwar gut und auch vom Spannungsbogen her sehr gut, aber die Geschichte hätte nicht unbedingt mehr Teile gebraucht.

Die Übersetzung/der Schreibstil ist schon wie bei den letzten Bänden – die Story lässt sich flüßig lesen. Es gibt wieder viele kurze Kapitel. Je nach Kapitel wechselt der Charakter, aus wessen Sicht die Geschichte gerade geschildert wird.

Das Cover ist wieder so gestaltet, dass es mit dem dritten Band zusammen passt, also wenn man die Bände nebeneinander legt, ist der Thron komplett zu sehen. Bei Band eins und zwei war das ja auch, nur mit einer Krone.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s