bücher · Fantasy · YA/NA

Maggie Stiefvater – Lament: The Faerie Queen’s Deception

Buch-Infos:

  • Trillogie – Lesereihenfolge: Lament, Ballad, Requiem (noch nicht erschienen)
  • im deutschen heißt das Buch Lamento: im Bann der Feen-Königin
  • ISBN-10: 0738713708
  • Preis: ca 9 Euro
  • Seiten: 325 (englische Ausgabe)
  • auf deutsch im Moment nur als eBook erhältlich oder gebraucht

Sixteen-year-old Deirdre Monaghan is a painfully shy but prodigiously gifted musician. She’s about to find out she’s also a cloverhand—one who can see faeries. Deirdre finds herself infatuated with a mysterious boy who enters her ordinary suburban life, seemingly out of thin air. Trouble is, the enigmatic and gorgeous Luke turns out to be a gallowglass—a soulless faerie assassin. An equally hunky—and equally dangerous—dark faerie soldier named Aodhan is also stalking Deirdre. Sworn enemies, Luke and Aodhan each have a deadly assignment from the Faerie Queen. Namely, kill Deirdre before her music captures the attention of the Fae and threatens the Queen’s sovereignty. Caught in the crossfire with Deirdre is James, her wisecracking but loyal best friend. Deirdre had been wishing her life weren’t so dull, but getting trapped in the middle of a centuries-old faerie war isn’t exactly what she had in mind . . .

Quelle

Ich habe Lament gelesen, weil ich dachte, es ist ein Einzelband. Wobei ich jetzt auch nicht weiß ob ich den zweiten Band lesen werde. Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie – das erste Buch Lament erschien 2008 und Ballad erschien 2009. Der Abschlussband ist zwar schon seit Jahren angekündigt, aber bisher nie erschienen. Er soll laut Autorin aber angeblich noch kommen. Man darf gespannt sein, wann und wie das der Fall sein wird.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, aus der Sicht von Deirdre. Die Zusammenfassung von Goodreads klingt dann doch etwas spannender als das Buch wirklich ist. Wie auch bei dem Buch ‚the Raven Boys‘ braucht es Zeit, bis sich alles soweit entwickelt, dass es spannend wird. Es ist Anfangs nett zu lesen, wie Deirdre sich immer mehr für Luke interessiert und sich fragt was das alles soll mit den Feen. Aber so richtig Spannung kommt erst in den letzten 50 Seiten auf. Auch dass Luke ein Assassine ist spielt Anfangs nicht so wirklich eine Rolle. Man hätte die Story noch mehr ausbauen können. Im Hauptfokus liegt die Liebesgeschichte von Deirdre und Luke.

Mit seinen 325 Seiten lässt sich das Buch schnell lesen, es ist mal etwas für zwischendurch. Lament ist in ‚Bücher‘ unterteilt und diese in Kapitel – die meisten Kapitel sind. Das Cover mit dem Schwert/Dolch und den Kleeblättern ist ganz hübsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s