Spiele

Kampf um den Olymp

Spiele-Infos:

  • Anzahl der Spieler: 2
  • Alter: ab 12
  • Spieldauer: circa 30 Minuten
  • Preis: circa 17,95 Euro
  • Firma: Lookout Games
  • Art des Spiels: Kartenspiel
  • Erscheinungsjahr: 2016

Krach im alten Grie­chen­land: Die Göt­ter strei­ten unter­ein­an­der und haben den Olymp ver­las­sen. Deine Gele­gen­heit end­lich in den Göt­ter­hain ein­zu­zie­hen. Aber ein Kon­kur­rent hatte die glei­che Idee. Jetzt hilft nur noch ein Duell. Aber Göt­ter kämp­fen nicht selbst, sie las­sen ihre Hel­den und Sol­da­ten gegen­ein­an­der antre­ten. Der Kampf zieht sich bis nach Troja und Del­phi, aber aus­schlag­ge­bend sind die Gefechte am Olymp. Kannst du dei­nen Geg­ner aus dem Feld schla­gen und den Olymp für dich erobern?

(Quelle)

Ich hatte mir das Spiel von der Hobby, Spiel und Bastel Messe aus Leipzig mitgebracht letztes Jahr, weil  ich es von Namen her interessant fand und es von der Beschreibung her auch sehr gut klang. Auch ein Pluspunkt war, dass man es zu zweit spielen kann. Weil es für uns teilweise schwer ist andere Mitspieler zu finden, wenn wir spontan Lust auf ein Spieleabend haben.

In dem Spiel enthalten sind 99 Karten (Helden, Soldaten, Ausrüstung), 5 Spielsteine, 20 Schadensmarken, der Spielplan und die Anleitung. Der Spielplan ist sehr klein, weil man da die Karten nur anlegt und die Spielsteine drauf legt. Die Karten sind schön gestaltet, die Helden haben klasse Illustrationen. Was ich allerdings Schade finde ist, dass die Soldaten/Truppen alle die gleiche Illustration haben. So dass zu m Beispiel die Amazonen das gleiche Motiv haben, wie eine Truppe die nur aus Männern besteht. Da hätte man schon etwas variieren können. Genauso bei den Waffen, egal welchen Effekt die Ausrüstung hat, es sind immer die gleichen Motive. Die Grafiken sind übrigens von Javier Gonzáles Cava.

Die Regeln sind schnell verstanden, es sind die typischen Regeln eines ‚Kampf-Kartenspieles‘ – damit man einige Karten ausspielen kann, muss man vorher bestimmte Karten opfern (ablegen), es gibt Effekte die gleich ausgespielt werden, wenn eine Karte gelegt wird oder jede Runde ausgespielt werden, wenn man mit der Karte angreift. Auf dem Spielfeld gibt es drei Bereiche: Troja, Delphi und den Olymp. Jenachdem wo man seinen Angreifer platziert, hat man unterschiedliche Effekte. In Troja kann man eine Karte ziehen, wenn man den Feldbonus nutzt. In Delphi kann man einen Spielstein nehmen und im Olymp bekommt man einen Siegpunkt.

Ansich macht das Spiel Spaß und es ist  mal etwas für Zwischendurch aber für lange Spielabende ist es vielleicht doch nicht die richtige Wahl, da es nur circa eine halbe Stunde dauert und man es eben nur zu zweit spielen kann. Was ich mir auch noch gewünscht hätte, dass die Helden/Heldinnen-Karten noch eine kurze Erklärung zu dem entsprechenden Charakter hätten oder das man in der Anleitung kurz etwas zu ihnen gesagt hätte, denn nicht unbedingt jeder weiß etwas mit Herakles, Ariadne und co anzufangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s